Das Ziel des Musikgartens ist, Kinder spielerisch an Musik heranzuführen und Musizieren zu einem festen Bestandteil des Familienlebens zu machen. Deshalb besuchen die Kinder mit einer erwachsenen Bezugsperson die Treffen, die 45 Minuten dauern. Es wird Musik singend, tanzend und hörend erlebt. Damit wird der Grundstein für ein Leben mit Musik gelegt. Langzeitstudien bestätigen inzwischen den positiven Einfluss von Musikerziehung auf die ganzheitliche Entwicklung des Kindes - auf die musikalische Begabung, das Sozialverhalten und das Lernen.

Erleben Sie gemeinsam mit ihrem Kind:

  • Singen
  • Lauschen & Hören
  • Kniereiter & Fingerspiele
  • musikalische Geschichten
  • Tanz und Bewegung

Darüber hinaus eröffnen einfache Instrumente wie Klanghölzer, Rasseln oder Trommeln den Kleinsten die wunderbare Welt der Klänge. Die Musikgarten-Phasen sind jeweils auf das Alter und den Entwicklungsstand der Kinder angepasst und haben unterschiedliche Schwerpunkte.

Musikgarten für Babys ab 6 Monate
Dieser Kurs lädt Babys und deren Eltern zum musikalischen Spiel ein. Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind Nahrung für Körper, Seele und Gehirn. Mit Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen – mit einem Lied wieder beruhigen. Babys erkunden mit Hingabe Stimme und Körper. Sie untersuchen alles in der näheren Umgebung, was rasselt und knistert, leuchtet und klappert. Genau die richtige Zeit, um im “Musikgarten für Babys” Rasseln, Klanghölzer und vieles mehr zu entdecken.

Musikgarten für Kinder ab 1 Jahr
Spaß und Freude, die Entdeckung der eigenen Stimme, die Entwicklung eines Körperbewusstseins, Entspannung und zufriedene Kinder stehen an erster Stelle. Auf spielerische Weise lernen Kinder sich und die Musik kennen und probieren alte und neue Lieder, Sprüche und Spiele aus. Kinder haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zur rhythmischen Bewegung. Sie vermögen sich durch Klang und Bewegung auszudrücken.

Musikgarten für Kinder von 2 – 3 Jahren
Die Kleinkinder werden immer aktiver und beginnen, weitere Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Das Staunen über Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel steigert sich zu begeistertem Imitieren. Der Musikgarten stärkt diese Neigungen und fördert das Sprech- und Hörverhalten. Das Gruppenerlebnis rückt in den Mittelpunkt. Der Musikgarten reagiert mit rhythmischen und sprachlichen Echospielen, mit Tänzen und gezielten Einsatz von Instrumenten.

Musikalische Früherziehung für Kinder ab 4 Jahren
In der musikalischen Früherziehung sind die Kinder ohne Ihre Eltern. Auf spielerische Art und Weise lernen sie Notenlesen und den Umgang mit Orff-Instrumenten. Es wird getanzt, gesungen und gespielt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Silke Berndt unter Tel.