Wie wir letzte Woche bereits berichteten, machten sich am 9. August 17 Kinder und 4 Betreuerinnen auf den Weg nach Bad Rotenfels, um den Schatz der Murgpiraten zu finden. Den Schatz konnten wir allerdings nur als Team finden… und natürlich galt es dafür, einige Aufgaben und Abenteuer zu bestehen: Beim ersten Spiel ging es darum sich kennenzulernen und die Namen und das Alter der Kids zu erfahren. Ein Ball diente als Hilfsmittel und wurde im Kreis hin- und hergeworfen. Hierbei musste jeder sich das Kind merken, welches den Ball als nächstes gefangen hat. Denn bei der zweiten Runde musste der Ball genau den gleichen Weg zurücklegen. Die erste Aufgabe haben die Kids mit Bravour bestanden. Danach mussten Puzzleteile gefunden werden, die richtig zusammengesetzt unsere Schatzkarte ergaben. Alle Teilnehmer stellten sich im Anschluss auf eine Plane (das Floß) und mussten diese ein Mal wenden, sodass die Unterseite oben war. Und natürlich durfte niemand vom Floß fallen. Spätestens hier war dann klar, dass Teamgeist gefragt ist. Nach jeder erfolgreich absolvierten Aktivität, gab es eine kleine Schatzkiste, in der ein Taler lag, auf dem eine Ziffer zu finden war. Es wurden wilde Tiere verjagt und Drachenschwänze geklaut, bevor dann Styroporstücke Felsbrocken darstellten, über die wir Richtung Schlangennest kamen. Natürlich funktionierte auch das wieder nur als Gemeinschaft, denn auf jedem Felsbrocken musste immer ein Körperteil sein, da er sonst den bösen Piraten zum Opfer fiel. Vor dem wohlverdienten Vesper musste noch ein Schlangenei ins Nest transportiert werden. Dass die Aufgaben außer Teamgeist auch Geschick und Ausdauer oder Durchhaltevermögen erforderten, bemerkten wir hierbei, da wir drei Versuche brauchten. Umso mehr freuten sich die Kids, auch diese Hürde geschafft zu haben.

Nächste Woche geht das Abenteuer der Murgpiraten weiter!